Darmsanierung

Die Basis für Ihre Gesundheit

Grundlagen der Darmsanierung.

Mit den Maßnahmen zur Darmsanierung regulieren wir den Wiederaufbau einer gesunden Darmflora, damit alle Bakterien im natürlichen Gleichgewicht vorhanden sind. Häufig wird vergessen, dass die Gesundheit im Darm sitzt und ein kranker Darm die Ursache für viele Krankheiten sein kann.
Nur auf Basis einer gesunden Darmflora kann das Immunsystem effektiv arbeiten.

Hintergrund der Darmsanierung.

Die Darmsanierung wird auch als Darmsymbiose bezeichnet. Sie wird in der naturheilkundlichen Medizin eingesetzt, um die Darmflora ins Gleichgewicht zu bringen und sie wieder in ihren ursprünglichen, gesunden Zustand zu versetzen. Einer Darmsanierung geht als Vorbereitung häufig eine Darmreinigung voraus. Nach der Behandlung sollte sich eine gesunde Ernährung angeeignet werden, um die Darmflora nicht wieder aus dem Gleichgewicht zu bringen. In einzelnen Fällen bietet es sich an, eine spezielle Diät durchzuführen.


Unser Körper beinhaltet eine große Vielzahl an Bakterien. Viele dieser Bakterien arbeiten im Darm, welche lebenswichtig für unser Gleichgewicht sind. Bei einer nicht intakten Darmflora, sind diese Bakterien im Darm aus dem Gleichgewicht. Durch die angesteuerte Darmsanierung wird das Gleichgewicht wiederhergestellt. Deshalb spricht man auch von der Darmsymbiose.

Wann macht Darmsanierung Sinn?

Folgende Symptome können durch einen Darmsanierung geheilt werden:

  • Durchfall
  • Blähungen
  • Verstopfung
  • Reizdarm und Reizdarmsyndrom
  • Darmkrämpfe und Bauchschmerzen
  • häufiges Aufstoßen
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien
  • Hauterkrankungen (zum Beispiel Neurodermitis)

 

Wie wende ich Darmsanierung an?

Die Darmsanierung wird bei uns auf Basis der Ursachenforschung angewandt und abgestimmt

Ihr Kontakt zu mir

Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit mir.

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:nach Vereinbarung
OBEN
Anrufen
Anfahrt